Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. November 1999 | Namen und Nachrichten

Umfrage zu Jugendaktivitäten der Zeitungsverlage

Die Stiftervereinigung der Presse und der BDZV haben Ende September allen über die Landesverbände angeschlossenen Mitgliedsverlagen einen Fragebogen zu den "Jugendaktivitäten" der Zeitungen zugeschickt; damit sollen die in den frühen 90-er Jahren vom BDZV und dem Institut für Demoskopie Allensbach gewonnenen Erkenntnisse, die 1993 in der erfolgreichen Jugendstudie gipfelten, ergänzt und erweitert werden. Ermittelt wird in dem kurz und übersichtlich gehaltenen Fragebogen unter anderem, welche redaktionellen Angebote die Zeitungen jungen Lesern machen (Jugendseite, Jugendbeilagen, Jugendthemen in der gesamten Zeitung); ob es einen Jugendredakteur oder eine Jugendredaktion gibt; welche redaktionellen Inhalte bei den jungen Lesern besonders beliebt sind; welche speziellen Marketingaktivitäten eingesetzt werden oder ob, wo vorhanden, auch der Online-Dienst der Zeitung zur Ansprache der Jugendliche genutzt wird. Verlage, die diesen Fragebogen noch nicht ausgefüllt haben, werden herzlich gebeten, dies bis zum 30. November zu tun.

Kontakt:
BDZV
Inez Bauer
Telefon 0228/81004-13
Fax 0228/81004-15
E-Mail bauer@bdzv.de.

zurück