Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. Mai 2008 | Allgemeines

Überwältigende Mehrheit für Helmut Heinen

BDZV-Präsident wiedergewählt/ Hans Georg Schnücker neu im Präsidium/ BDI-Präsident Thumann spricht zu Delegierten

BDZV-Präsident Helmut Heinen ist am 7. Mai 2008 in Berlin von der Delegiertenversammlung der Verlegerorganisation mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt worden. Heinen ist Herausgeber der „Kölni-schen/Bonner Rundschau“; er steht seit dem Jahr 2000 an der Spitze des Verlegerverbands. Zuvor war er zehn Jahre lang Vizepräsident.

ThumannAnlässlich der Delegiertenversammlung nutzte der Präsident des Bundesverbands der Deut­schen Industrie (BDI), Jürgen Thumann, die Ge­legenheit zu einem Vortrag über den „Standort Deutschland“. Die wirtschaftliche Lage sei gut, versicherte Thumann, das Brutto-Inlandsprodukt werde rund zwei Prozent Wachstum erreichen, Auftragseingang und Produktion bewegten sich auf hohem Niveau. Der Export sei in den ersten Monaten 2008 um rund zehn Prozent gewachsen. Damit dies so bleibe, sei allerdings eine „verläss­liche Politik notwendig“, forderte der BDI-Präsi­dent. Probleme machte Thumann aktuell beson­ders auf drei Feldern aus, beim Klimaprogramm der Bundesregierung, auf dem Arbeitsmarkt und bei der Erbschaftssteuer.

Als Vizepräsidenten in ihrem Amt bestätigt wur­den Dr. Wolfgang Pütz, Verleger des „Remschei­der General-Anzeigers“; Dr. Richard Rebmann, Geschäftsführer der Südwestdeutschen Medien Holding GmbH, Stuttgart; sowie Rudolf Knepper, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vor­stand Technik und Logistik der Axel Springer AG, Berlin/Hamburg. Neu in das Gremium gewählt wurde Hans Georg Schnücker, Sprecher der Ge­schäftsführung der Verlagsgruppe Rhein Main, Mainz. Er folgt dem Vorsitzenden des Aufsichtrats der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft in Frankfurt am Main, Karlheinz Röthemeier, nach, der nicht mehr kandidiert hatte.

Kooptiertes Mitglied des Präsidiums ist Werner Hundhausen, Geschäftsführer des „General-An­zeigers“, Bonn. Als Ehrenmitglieder gehören dem BDZV-Präsidium an: Professor Alfred Neven Du­Mont, Herausgeber und Verleger von „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „Express“, Köln, sowie von „Mitteldeutscher Zeitung“, Halle, und „Frankfurter Rundschau“; Rolf Terheyden, Altverleger des „Bocholter Borkener Volksblatts“; Eberhard Eb­ner, Verleger der „Südwest Presse“ in Ulm, sowie Wilhelm Sandmann, früherer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover.

zurück