Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. November 2000 | Namen und Nachrichten

TÜV und Süddeutscher Verlag gründen Autoportal im Internet

Der Süddeutsche Verlag und der TÜV Süddeutschland wollen mit einer neuen Internet-Plattform die Marktführerschaft unter den Online-Autoportalen in Deutschland erobern. Die neue autocert.de biete neben einer Autobörse auch Nachrichten und Hintergrundberichte, teilten die beiden Unternehmen am 15. November 2000 in München mit. Bereits 2002 wolle man die Nummer eins in Deutschland sein. In der Autobörse sollen Fahrzeuge mit TÜV-Gebrauchtwagenzertifikat gehandelt werden. Das Zeugnis werde es bei 200 Service-Centern des TÜV Süddeutschland geben, sagte autocert.de-Geschäftsführer Ulrich Kirsch. Diese würden auch mit Terminals ausgestattet, an denen die Fahrzeuge dann angeboten werden können. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten existiere autocert.de "nicht nur auf ein paar Servern im Internet". Das Angebot richte sich an Händler wie Privatleute. Es werde Pauschalangebote für die Internetseite und den Fahrzeugmarkt in der "Süddeutschen Zeitung" geben. Der Markt für Internet-Autobörsen sei auf den ersten Blick bereits besetzt, räumte Kirsch ein. Während aber die meisten Konkurrenten auf Masse mittels großer Datenbanken setzen, wolle das Gemeinschaftsunternehmen mit Qualität und einem breiten Informationsangebot überzeugen. Autocert wolle die Fahrzeugbörse wöchentlich aktualisieren, um keine Karteileichen mitzuschleppen.

Quelle: dpa, 15.11.2000

zurück