Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Juni 1997 | Marketing

Tüftlerwettbewerb beim "Schwarzwälder Boten"

Der "Schwarzwälder Bote" in Oberndorf hat einen "Tüftler-Wettbewerb" ausgeschrieben. Vorausgegangen war eine Umfrage, bei der die Leser ungelöste Probleme aus allen möglichen Bereichen als zu lösende Aufgaben formulieren durften. An der Bewältigung der Probleme durfte sich jedermann in der Kategorie "vorgegeben Tüftleraufgabe" versuchen. Möglich war aber auch das "freie Tüfteln", bei der jeder Hobbybastler seiner Kreativität eigene Ziele setzen konnte. Sonderpreise gab es für die "originellste Idee". Die eingegangenen Tüftler-Ideen wurden von einer unabhängigen Jury mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Behörden und Verbänden nach Kriterien wie Marktneuheit, Originalität, einfacher Herstellbarkeit, Aufgabenerfüllung, Nutzbarkeit und dem Alter und der Qualifikation des Tüftlers bewertet. Für Schüler und Schulklassen gab es jeweils eigene Teilnehmergruppen. Die originellsten Lösungen wurden wiederum den Lesern des "Schwarzwälder Boten" zur Abstimmung vorgestellt. Der Wettbewerb wird gemeinsam mit einem Hersteller technischer Spielwaren veranstaltet und hat es sich zum Ziel gesetzt, eine "breite Öffentlichkeit mit dem Thema Innovationen vertraut" zu machen, sowie den "Spaß am Tüfteln" zu fördern und Jugendliche dazu zu begeistern, sich innovativ zu betätigen.

Kontakt:

Schwarzwälder Bote,
Marketingleitung,
Udo Sonnenberg,
Tel.: 07423/78225,
Fax: 07423/83041.

zurück