Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Juli 1998 | Namen und Nachrichten

Trauer um Wilfried Simonis

Wilfried Simonis, Chefredakteur der "Ludwigs-burger Kreiszeitung" (LKZ), ist am 23. Juni 1998 in seinem 65. Lebensjahr völlig überraschend verstorben. Fast 30 Jahre lang berichtete und kommentierte der aus Höhr-Grenzhausen im Westerwald stammende Journalist für die "LKZ" das Geschehen in und um Ludwigsburg. Seit sechs Jahren stand er an der Spitze der Redaktion, zuvor war er zehn Jahre lang stellvertretender Chefredakteur gewesen. Der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel würdigte Simonis als einen "Pressemann mit hohen Ansprüchen, der sich stets seiner Verantwortung bewußt war, und dessen Hilfsbereitschaft und Kameradschaft vorbildlich waren". Für seine journalistische Tätigkeit wie für sein Engagement im öffentlichen Raum ist Simonis mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem hatte der das Bundesverdienstkreuz erhalten.

zurück