Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. September 2011 | Namen und Nachrichten

Trauer um „Carta“-Gründer Robin Meyer-Lucht

Robin Meyer-Lucht ist tot. Der Medienwissenschaftler und Journalist ist Mitte September 2011 im Alter von 38 Jahren verstorben. „Er war nicht nur ein kluger wie streitbarer Gesprächspartner und Ratgeber. Er war ein Freund“, betont Hans-Joachim Fuhrmann, Mitglied der BDZV-Geschäftsleitung. Der promovierte Medienökonom war für den Verband unter anderem zusammen mit Katja Riefler als Autor der BDZV-Paid-Content-Studie tätig. Darüber hinaus war Robin Meyer-Lucht mehrfach als Referent und Keynotespeaker bei der Digitalkonferenz „Zeitung online“ zum Thema Standortbestimmung der Zeitungen im Internet aktiv. Außerdem gründete und leitete Robin Meyer-Lucht das unter anderem mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnete Debatten-Portal „Carta“.

zurück