Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. September 2014 | Namen und Nachrichten

Trauer um Aribert Bergmann

Aribert Bergmann, Alt-Verleger und Herausge­ber der „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ (LZ), ist im Alter 85 Jahren gestorben. 1961 trat er als Prokurist in den Lüneburger Verlag ein, rückte nach dem Tod seines Vaters Walter Bergmann, einem der fünf Gründer der Landes­zeitung nach dem Krieg, in die Geschäftsführung auf. Nach über 40 Jahren übergab er 2003 an seinen Sohn Wolf Christian Bergmann. Christian von Stern und Jens Wiesemann als Vertreter der anderen beiden Verlegerfamilien schreiben in einem LZ-Artikel: ,,Aribert Bergmann war für uns Jüngere ein guter Ratgeber, jemand mit großem Erfahrungsschatz und langer Berufserfahrung, der immer auf Augenhöhe mit uns diskutiert hat.“ Auch mit über 80 Jahren sei er noch in sein Büro im Pressehaus am Sande gegangen. „Ari­bert Bergmann ist im Bleisatz groß geworden, aber er führte den Verlag zielsicher ins elektroni­sche Zeitalter“, heißt es in einem Kondolenz­schreiben des Verbands Nordwestdeutscher Zeitungsverlage.

zurück