Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Oktober 2007 | Namen und Nachrichten

Trackingsoftware für Zeitungsverlage

Die ISO Software Systeme GmbH aus Nürn­berg hat zusammen mit der WAZ Mediengruppe in Essen den Trakk-IT PaperBoy entwickelt. Das Werkzeug ermöglicht nach Angaben des Unter­nehmens die Verfolgung, Analyse und Korrektur von Zustellprozessen in Zeitungsverlagen – „und das in Echtzeit von jedem Ort der Welt via Inter­netzugang“. Bislang verärgerten verspätet oder gar nicht zugestellte Zeitungen die Abo-Kunden, führten zu Beschwerden und im schlimmsten Fall zur Kündigung des Abonnements, schreibt dazu die ISO Software Systeme GmbH. Neben der Gefahr schwindender Abonnementzahlen ent­stünden hier den Verlagen häufig erhebliche Zu­satzkosten, da die Zeitungen bei Beschwerde als Service-Versprechen per Kurier nachgeliefert werden müssten. Derzeit erprobt die WAZ Me­diengruppe nach zwei Pilotphasen Trakk-IT Pa­perBoy im Feldtest mit gut 600 Zustellern. Dabei wählen die Zusteller mit einem Mobiltelefon so­wohl bei der Übernahme der Zeitungen an der Abladestelle als auch nach deren Verteilung an alle Abonnenten eine sich täglich ändernde Nummer an. Mit Hilfe der Daten und der einge­setzten Software ist nun „der Logistikleitstand in Echtzeit darüber informiert, wann die Zustellung beginnt und endet“. Bei Verspätungen oder nicht gemeldetem Krankheitsfall lässt sich rechtzeitig eine Vertretung organisieren. Die Zusteller lassen sich den Zeitungspaketen zuordnen und damit erfolgsabhängig bezahlen. Abrechnung und Bu­chung werden transparenter.

zurück