Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2008 | Digitales

Total Lokal – Was beim Leser und Werbekunden ankommt

BDZV-Fachtag am 17. Februar in Köln

Websites mit hyperlokalen Inhalten sind in Deutschland noch ein junges Phänomen. Dabei geht es um Internetangebote, die lokale Nachrichten und Services aus einem engen geographischen Gebiet abdecken. Nachrichten aus meiner Straße, Tipps für den Einkauf um die Ecke oder Veranstaltungsinformationen finden eine immer größere Resonanz bei Nutzern und Werbekunden. Bevor fremde Anbieter diesen Markt erschließen, sollten Zeitungsverlage die lokale Geschäfts- und Erlebniswelt konsequent im Internet abbilden.

total lokalWo soll der Zeitungsverlag ansetzen, wenn er hyperlokal agieren will? Wie wird die lokale Wirtschaft eingebunden? Welche Rolle spielen begleitende Printangebote? Wie passen nutzergenerierte Inhalte in das Konzept? Welche technischen Features muss das Angebot bereithalten? Diesen Fragen geht der Fachtag „Total Lokal – Was beim Leser und Werbekunden ankommt“ auf den Grund. Mit erfolgreichen Fallbeispielen soll gezeigt werden, wie Reichweiten und Umsätze nachhaltig gesteigert werden können.

Als Experten stehen Rede und Antwort: Frank Meik (MW-Verlagsgesellschaft München – Berlin) zu Potenzialen hyperlokaler Geschäftsmodelle; Katja Riefler (RI Solutions, München) über hyperlokale Fallbeispiele weltweit; Martin Hubschneider (Yellowmap AG, Karlsruhe) zu Adressverzeichnissen, Straßenkarten und mobilen Services; Helmut Hoffer von Ankershoffen (WeFind AG, Berlin) über Local Search; Jochen Herrlich (Axel Springer AG, Hamburg) über das Branchenverzeichnis des „Hamburger Abendblatts“; Thomas Faltin (Stuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft mbH) über Local History und Peter Bettin (allesklar.com AG, Siegburg) über MeineStadt.de.

Der Fachtag wird moderiert von Professor Thomas Breyer-Mayländer, Dekan der Fakultät Medien und Informationswesen der Hochschule Offenburg. Die Veranstaltung richtet sich an Verleger, Geschäftsführer, Marketing-, Anzeigen- und Redaktionsverantwortliche der Zeitungsbranche. Die Teilnahmegebühr beträgt 495 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer für Vertreter aus den Mitgliedsverlagen der BDZV-Landesverbände, Nichtmitglieder zahlen 595 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Anmeldung und Kontakt: ZV Zeitungsverlag Service GmbH www.zv-online.de, Ulrike Schmiedtke, Telefon 030/726298242, E-Mail schmiedtke(at)bdzv.de, Internet www.bdzv.de.

zurück