Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Dezember 2004 | Namen und Nachrichten

Thomas Satinsky folgt Werner Schwarzwälder beim „Südkurier“

Werner Schwarzwälder wird im Lauf des Jahres 2005 die Chefredaktion des „Südkuriers“ in Konstanz abgeben und im Rahmen einer Altersteilzeitregelung im Medienhaus Südkurier neue Objekte entwickeln. Seine Nachfolge tritt Thomas Satinsky an, seit 1998 Chefredakteur der „Pforzheimer Zeitung“ und davor für die „Heilbronner Stimme“ und für „Sonntag aktuell“ (Stuttgart) tätig. Werner Schwarzwälder hat seine journalistische Laufbahn 1970 als Volontär des „Südkuriers“ begonnen, übernahm dann Positionen im Ressort Politik als Leiter verschiedener Lokalredaktionen sowie als Chef vom Dienst und stellvertretender Chefredakteur. Seit 1994 steht er an der Spitze der Redaktion. Unter seiner Ägide als Chefredakteur wurden unter anderem die Lokalausgabe Friedrichshafen gegründet, Blattstruktur und Layout mehrfach reformiert und die regionale Berichterstattung und Kommentierung konsequent ausgebaut.

zurück