Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Dezember 2012 | Ausland

Thomas Kralinger neuer VÖZ-Präsident

Thomas Kralinger ist am 15. November 2012 zum neuen Präsidenten des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) gewählt worden. Der „Kurier“- und „Mediaprint“-Geschäftsführer folgt auf Hans Gasser, der nach seinem Ausscheiden aus dem „Wirtschaftsblatt“-Verlag auch seine Funktionen im Verlegerverband niedergelegt hat. Darüber hinaus wurden Wolfgang Bretschko (Styria Media Group) und Rainer Eder, Eigentümervertreter der „Österreichischen Bauernzeitung“, ins Präsidium gewählt. In seiner Antrittsrede unterstrich Kralinger die Notwendigkeit für mehr Selbstbewusstsein in der Printbranche. Weltuntergangsprophezeiungen seien für österreichische Zeitungen und Magazine verfehlt, denn noch immer erreichten die VÖZ-Mitglieder knapp 90 Prozent der Gesamtbevölkerung. Damit es in der Alpenrepublik jedoch auch auf Dauer eine vitale Presselandschaft gebe, müsse die Presseförderung substanziell ausgebaut und das Urheberrecht inklusive eines Leistungsschutzrechts für Presseverlage modernisiert werden, so Kralinger.

zurück