Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Januar 1997 | Namen und Nachrichten

Theodor-Wolff-Preis: Frist bis zum 15. Februar

Noch bis zum 15. Februar 1997 besteht Gelegenheit, sich um den Journalistenpreis der deutschen Zeitungen - Theodor-Wolff-Preis zu bewerben. Mit den fünf gleichrangigen und mit 9.000 Mark dotierten Einzelpreisen werden Journalisten ausgezeichnet, die "in der deutschen Öffentlichkeit das Bewußtsein für Qualität, Bedeutung und Verantwortlichkeit journalistischer Arbeit lebendig erhalten". Ferner wird ein Preis für essayistischen Journalismus ausgeschrieben, der mit 11.000 Mark dotiert ist. Damit soll "eine herausragende literarisch-journalistische Leistung in der Tages- und politischen Wochenpresse gewürdigt werden". Die Preisträger werden von einer unabhängigen, aus acht namhaften Journalisten bestehenden Jury ausgewählt und vom Kuratorium für den Theodor-Wolff-Preis bestätigt. Bewerbungsunterlagen und Informationen über:

Kuratorium für den Theodor-Wolff-Preis,
Riemenschneiderstraße 10,
53175 Bonn,
Tel.: 0228/810040,
Fax: 0228/8100434.

zurück