Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Februar 2007 | Namen und Nachrichten

Theodor-Wolff-Preis: Bewerbungsfrist endet 15. Februar

Die Bewerbungsfrist für den Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis für herausragenden deutschen Zeitungsjourna­lismus endet am 15. Februar 2007. Mit den fünf gleichrangigen und mit je 6.000 Euro dotierten Einzelpreisen werden Journalisten ausgezeich­net, die „das Bewusstsein für Qualität und Ver­antwortlichkeit journalistischer Arbeit lebendig erhalten“. Auf der Grundlage der von Theodor Wolff gesetzten Maßstäbe – demokratische und gesellschaftspolitische Verantwortung, politischer Sensus, gründliche Recherche, eingehende Ana­lyse und breite Information sowie Vorbildlichkeit in Sprache, Stil und Form – werden Beiträge ausge­zeichnet, die ein bedeutsames Thema behandeln oder wegen ihres Neuigkeitsgehalts und der Art der Präsentation für einen wachen Journalismus beispielhaft erscheinen. Hierfür eignen sich be­sonders die klassischen journalistischen Stilfor­men – Hintergrundbericht, Reportage, Feature, Kommentar, Glosse und Leitartikel. Je zwei Ein­zelpreise werden für Artikel aus den Kategorien „Lokales“ und „Allgemeines“ ausgesetzt; außer­dem wird ein Preis für einen herausragenden „Leitartikel/ Kommentar/ Essay“ ausgelobt. Die Preisträger werden von einer unabhängigen, aus neun namhaften Journalisten bestehenden Jury ausgewählt und vom Kuratorium für den Theodor-Wolff-Preis bestätigt. Bewerber, die aus allen Sparten des Journalismus stammen können, reichen einen Artikel, der zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2006 in einer deutschen Tages-, Wochen- oder Sonntagszeitung erschie­nen ist, selbst oder durch Dritte ein. Bewerbungs­unterlagen sind im Internet abrufbar unter www.theodor-wolff-preis.de.

zurück