Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. März 2000 | Namen und Nachrichten

Tausche Print gegen Internet

Mit dem kanadischen Verlagskonzern Thomson hat die erste größere Verlagsgruppe damit begonnen, ihre Printaktivitäten zu Gunsten der Internet-Investitionen zu reduzieren. Die Thomson-Gruppe, die in Kanada rund 130 Objekte (meist Regionalzeitungen) herausgibt, versucht ihre Printprodukte zu verkaufen, um den erhofften Erlös von rund fünf Milliarden Mark in elektronische Dienste rund um die Themen Finanzen, Recht, Wissenschaft und Erziehung zu investieren. Lediglich die landesweite "The Globe and Mail" soll weiterhin im Besitz der Familie Thomson verbleiben.

Quelle: Der Spiegel, 21.2.2000

zurück