Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Oktober 2005 | Veranstaltungen

Tagung zum Urhebervertragsrecht

Seit dem 1. Juli 2002 gilt in Deutschland das neue Urhebervertragsrecht. Hierin wird unter anderem geregelt, dass Urheber und ausübende Künstler ganz generell sowohl einen Anspruch auf eine angemessene Vergütung als auch einen Anspruch auf eine (Erfolgs-)Beteiligung haben, selbst dann, wenn sie in einem Vertrag nicht ver­einbart wurden. Vor diesem Hintergrund veran­staltet die Akademie des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit der Rechtsabteilung des Bör­senvereins des deutschen Buchhandels am 21. November in München eine Tagung, bei der die Erfahrungen innerhalb der Branchen Buch, Presse, Film, Fernsehen und Musik transparent gemacht werden sollen. Themen sind die rechtli­chen Grundlagen der angemessenen Vergütung, eine Übersicht über Verhandlungen und Ab­schlüsse gemeinsamer Vergütungsregeln in den verschiedenen Branchen, die Auswirkungen der Forderungen von Urhebern auf die Kalkulation von Medienprodukten sowie die Gestaltung von Nutzungsverträgen und Urhebervergütungen gemäß § 32 UrhG. Die Teilnahmegebühr beträgt 450 Euro. Das aktualisierte Programm kann ab­gerufen werden im Internet unter www.buchakademie.de.

zurück