Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. März 1998 | Allgemeines

Tageszeitung bei den Bürgern hoch im Kurs

Bayerische Verleger bei Wirtschaftsminister Otto Wiesheu

Die Tageszeitung steht bei den Deutschen weiterhin hoch im Kurs. Darauf haben Vertreter der Printmedien bei einem Gespräch mit Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu am 21. März 1998 in München hingewiesen. Auch im Fernseh-Zeitalter läsen 80 Prozent der Bevölkerung täglich eine Tageszeitung.

An dem Treffen nahmen auch der Vorsitzende des Verbands der bayerischen Zeitungsverleger, Dr. Hermann Balle, und Vorstandsmitglied Klaus Beichel vom Verband der Bayerischen Druckindustrie teil. Die Branchenvertreter erklärten, daß sie für die überwiegend mittelständig strukurierten Printunternehmen in Bayern "verhalten optimistische Zukunftschancen" sähen. Notwendig sei aber eine Senkung der hohen Belastung durch Steuern und soziale Abgaben.

Neue Chancen erwarten die Printmedien auch im Internet und als Anbieter von Online-Diensten. Für die Zeitungsverlage träten sie nicht nur als Anbieter von Online-Diensten auf, sondern betätigten sich gleichzeitig als Provider und Netzbetreiber und hätten sich somit auch für künftige Entwicklungen gerüstet.

zurück