Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. März 2001 | Namen und Nachrichten

Täglich achteinhalb Stunden Medienkonsum

Die Deutschen verbringen täglich knapp achteinhalb Stunden mit Medien. Die meiste Zeit widmen sie mit 206 Minuten pro Tag dem Radio, 185 Minuten dem Fernsehen. Die Tageszeitung wird im schnitt täglich eine halbe Stunde gelesen und spielt damit immer noch eine größere Rolle als das Internet: Online sind die Deutschen im Schnitt täglich 13 Minuten. Das ergab die ARD/ZDF-Studie "Massenkommunikation 2000". Befragt wurden 5.000 Personen. Die ARD/ZDF-Langzeitstudie wird seit 1964 durchgeführt. Wenn sich die Deutschen für ein Medium entscheiden müssten, dann würden der Untersuchung zufolge 46 Prozent das Fernsehen wählen, 33 Prozent das Radio. 16 Prozent würden sich für die Tageszeitung und sechs Prozent für das Internet entscheiden. Unter den Medien erfüllt das Fernsehen Informations- und Unterhaltungsfunktionen, die Tageszeitung wird als Informationsmedium genutzt, das Radio ist Tagesbegleiter. Das Internet ist ähnlich wie das Fernsehen Informations- und Spaßmedium zugleich, allerdings derzeit noch überwiegend für eine kleinere - und jüngere - Bevölkerungsgruppe.

zurück