Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. März 2004 | Marketing

„SZ“ veröffentlicht 50 große Romane der Weltliteratur

Die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) in München wird vom 20. März 2004 an „verlegerisches Neuland betreten“ und mit der „Süddeutsche Zeitung Bibliothek“ 50 Wochen lang deutsche und internationale Literatur aus dem 20. Jahrhundert zu einem „sehr attraktiven Preis“ an Abonnenten, Käufer und Leser abgeben. Fast ein Jahr lang erscheint wöchentlich samstags ein neues Buch. Der erste Band, „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ von Milan Kundera, erscheint am 20. März und wird verschenkt (zu bestellen unter www.sz-bibliothek.de). Die 50 Romane wurden von der Literatur-Redaktion der „SZ“ ausgewählt; die Bände erscheinen als Hardcover mit Schutzumschlag zum Preis von 4,90 Euro. Bezieher der kompletten Bibliothek zahlen lediglich vier Euro pro Band. Zu den Autoren zählen Paul Auster, Umberto Eco und Günter Grass ebenso wie Oscar Wilde. Die Bücher können an 3.000 ausgewählten Kiosken und im Sortiments-buchhandel gekauft oder direkt beim Verlag bestellt werden.

 

Internet: www.sz-bibliothek.de

zurück