Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Oktober 2010 | Kinder-Jugend-Zeitung

„SZ für Kinder“ – 20 Jahre nach der Wiedervereinigung

Die „Süddeutsche Zeitung“ (München) hat er­neut ein Supplement „für Kinder“ herausgebracht. Die 24 Seiten starke Sonderausgabe im halben Format widmet sich unter dem Titel „Glück ohne Grenzen“ Deutschland und den Deutschen 20 Jahre nach der Wiedervereinigung. Wie bei der vorangegangenen Ausgabe zur Wahl haben wie­der einige der besten Autoren des Hauses mit­gewirkt, etwa Kurt Kister, Heribert Prantl, Evelyn Roll, Annette Ramelsberger, Hans-Jörg Heims und Jens Bisky. Eine hübsche Idee ist die Selbstauskunft der Bundesrepublik (Vorname) Deutschland (Name), wie man sie aus Poesieal­ben oder Magazin-Fragebögen kennt: Neben Lieblingsfarben (Schwarz-Rot-Gold) und Lieb­lingstier (Bundesadler) gibt es da zum Beispiel die Rubrik „meine Hobbys“, in der die Autoren neben „Verreisen“ und „Autofahren“ selbstbe­wusst das „Zeitunglesen“ notiert haben. Auch erfreulich: Das Supplement enthält drei ganzsei­tige Fremd­anzeigen, die thematisch auf die junge Leser­schaft abgestimmt sind.

zurück