Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. April 2001 | Veranstaltungen

Symposium Cross-Media

Um die Wechselwirkungen von Tageszeitungen und Internet geht es beim "Symposium Cross-Media", das die Journalistische Berufbildung (JBB) am 3. Mai 2001 in Stuttgart-Hohenheim veranstaltet. "Wie kann man Printprodukte und Online-Auftritt sinnvoll miteinander verknüpfen, ohne dem klassischen Geschäft zu schaden, wie kann man im Gegenteil neue Geschäftsfelder aufbauen?", schreibt dazu die Arbeitsgemeinschaft von Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger und Deutschem Journalisten-Verband in Baden-Württemberg. "Wenn Context wichtiger als Content wird, verliert Journalismus an Bedeutung", prognostiziert beispielsweise Professor Claudia Mast in ihrem Einführungsvortrag. Als Experten aus der Verlagspraxis kommen danach zu Wort: Sabine Posselt und Frank Drechsler von der "Augsburger Allgemeinen" mit dem Konzept für eine Neugestaltung des E-Commerce- und Nachrichtenportals der Zeitung; Werner Schwarzwälder, Chefredakteur des "Südkuriers" in Konstanz, wird über das gewandelte Berufsbild des Redakteurs hin zum Content-Manager sprechen; Torsten Kroop stellt das Web-Engagement der "Welt online" vor; und Kurt Horwitz, Chefredakteur der "Vorarlberger Nachrichten", präsentiert Online-Auftritt und Verlagsstrategie seiner Zeitung. Die Teilnahmegebühr beträgt 350 Mark.

Interessenten wenden sich an:
VSZV,
Dr. Bernhard Haupt,
Telefon 0711/227490,
Fax 0711/2274920.

zurück