Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. März 2008 | Namen und Nachrichten

SWMH erwirbt Süddeutschen Verlag

Die Südwestdeutsche Medien Holding GmbH (SWMH) hat zum 1. März 2008 die Mehrheit am Süddeutschen Verlag (SV) erworben. Die neuen Eigentümer, die bisher schon eine Minderheits­beteiligung von 18,75 Prozent hielten, haben vier der fünf Altgesellschafterfamilien deren Anteile abgekauft und kontrollieren nun 81,25 Prozent des Medienunternehmens, das unter anderem die „Süddeutsche Zeitung“ herausgibt. Über den Kaufpreis wurde Stilschweigen vereinbart. 18,75 Prozent der Anteile verbleiben, wie die „Süd­deutsche Zeitung“ mitteilt, bei der Familie Fried­mann. Die beiden bisherigen SV-Geschäftsführer, Klaus Josef Lutz und Hanswilli Jenke, sind aus dem Verlag ausgeschieden. Bis deren Nachfolge geklärt ist, übernehmen für eine Übergangszeit SWMH-Geschäftsführer Dr. Richard Rebmann und der Geschäftsführer der Medienunion, Lud­wigshafen, Oliver C. Dubber, die Geschäftsfüh­rung des SV.

zurück