Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. August 2004 | Namen und Nachrichten

Süddeutscher Verlag strafft Führungsstruktur

Für die „strategische Neuausrichtung des Unternehmens in den kommenden Monaten“ hat der Süddeutsche Verlag in München (SV) seine Führungsstruktur gestrafft und gleichzeitig die operative Verantwortung im Tagesgeschäft auf mehrere Personen verteilt: Der gesamte SV mit den Unternehmensbereichen „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) und Fachinformationen werden direkt von den beiden SV-Geschäftsführern Hanswilli Jenke und Klaus Josef Lutz geführt. Alle Finanz- und Dienstleistungsabteilungen berichten direkt an Hanswilli Jenke; die operative Gesamtsteuerung liegt in der Hand von Klaus Josef Lutz, der in Personalunion zusätzlich zu seiner Funktion als SV- und SZ-Geschäftsführer auch die Geschäftsführung des Fachinformationsbereichs übernimmt. Wie der Süddeutsche Verlag am 5. August 2004 mitteilte, wird das Tagesgeschäft im Unternehmensbereich „SZ“ künftig von Verlagsleiter Jan Bayer gesteuert; im Unternehmensbereich Fachinformationen sind Ulrich Hermann (Sparte Medizin), Wolfgang Quadflieg und Clemens Köhler (Recht / Steuern) und Sabine Buckley (Wirtschaft / Management sowie Branchen / Fachbereiche) zuständig. Die operativen Aufgaben der Zwischenholding des Unternehmensbereichs Fachinformationen (Süddeutscher Verlag Hüthig Fachinformationen GmbH, SVHFI) und dezentralen Finanz- und Administrations-Aktivitäten werden zum 1. Januar 2005 in die SV-Holding überführt. Als Konsequenz aus dieser Maßnahme wird der derzeitige Geschäftsführer des Unternehmensbereichs Fachinformationen, Johannes Sevket Gözalan, den Süddeutschen Verlag zum Ende des Jahres verlassen. Kontakt: Süddeutscher Verlag, Sebastian Lehman, Telefon: 089/21838647, E-Mail: sebastian.lehmann@sueddeutscher-verlag.de

zurück