Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Juni 2005 | Namen und Nachrichten

Süddeutscher Verlag mit neuer Struktur

Die Gesellschafter des Süddeutschen Verlags (SV) in München haben ein neues System der Unternehmensführung (Corporate Governance) beschlossen. Künftig sollen ein Herausgeber- und ein Aufsichtsrat die SV-Geschäftsführung und die Redaktion der „Süddeutschen Zeitung“ begleiten und beraten, wie der Verlag am 17. Juni 2005 in München mitteilte. In den Aufsichtsrat beriefen die Gesellschafter Oliver C. Dubber, Rechtsanwalt Bernhard Heiss und den Verleger Martin Steinmayer. Dubber, der den SV-Gesellschafter Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) repräsentiert, übernimmt den Vorsitz. In den Herausgeberrat wurden die SV-Gesellschafter Johannes Friedmann und Hanns-Jörg Dürrrmeier, außerdem der Aufsichtsratsvorsitzende der SWMH, Dr. Richard Rebmann, berufen. Die Gesellschafterversammlung bleibt oberstes Organ der Willensbildung im Süddeutschen Verlag. In ihr sind alle sechs Gesellschafter des SV vertreten. Die uneingeschränkte Vertretung des SV nach außen obliegt den Geschäftsführern Hanswilli Jenke und Klaus Josef Lutz.

zurück