Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Februar 2005 | Namen und Nachrichten

Süddeutscher Verlag: Kartellamt ohne Bedenken

Gegen den Einstieg des Süddeutschen Verlags (SV) bei der „Frankenpost“ in Hof bestehen keine kartellrechtlichen Bedenken (BDZV Intern berichtete). Das Bundeskartellamt habe den mit dem bisherigen Alleineigentümer, der SPD-Holding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG), ausgehandelten Erwerb von 35 Prozent der Anteile an der Frankenpost Verlag GmbH sowie die Option zum Erwerb von weiteren 30 Prozent genehmigt. Wie der SV weiter mitteilt, sei die Genehmigung innerhalb der Monatsfrist und vor der Einleitung eines Hauptprüfverfahrens erfolgt. Das Münchner Verlagshaus hatte Ende Dezember 2004 Anteile an der Regionalzeitung zurückgekauft.

zurück