Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. März 2004 | Digitales

„Süddeutsche Zeitung“ nun auch als E-Paper

Seit dem 1. März 2004 wird die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) aus München auch als so genanntes E-Paper angeboten. Die Druckausgabe ist mit allen regional/lokalen und überregionalen Teilen am Vorabend des regulären Erscheinungstages unter www.sueddeutsche.de digital verfügbar. Das E-Paper der „SZ“ bietet die 1:1-Abbildung bis hin zu ganzseitigen Farb-Anzeigen. Ab sofort läuft eine dreimonatige kostenlose Testphase, danach erhalten Abonnenten der gedruckten Zeitung Zugang zum E-Paper für monatlich fünf Euro, Nicht-Abonnenten zahlen für die faksimilierte „SZ“ im Netz 20 Euro. Martin Wagner, Geschäftsführer von Sueddeutsche.de, glaubt, dass die neue digitale „SZ“ für „unsere Leser und User im Ausland“ ein sehr attraktives Angebot sei. Klaus Josef Lutz, Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags und der „Süddeutschen Zeitung“, erwartet von dem neuen Angebot „Hinweise hinsichtlich dessen, was Leser, User und Anzeigenkunden von ihrer ‚SZ’ von morgen erwarten“. Kontakt: Süddeutscher Verlag, Sebastian Lehmann, Telefon 089/21838647, E-Mail sebastian.lehmann@sueddeutscher-verlag.de.

zurück