Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. März 2002 | Namen und Nachrichten

„Süddeutsche Zeitung“ mit neuer Struktur

Der Verlag der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) in München hat mit Wirkung vom 1. März 2002 eine neue Struktur erhalten. Mit der veränderten Organisation wolle man den „spürbar gestiegenen Herausforderungen des Zeitungsgeschäfts und der in den letzten Jahren immer stärkeren Expansion in neue Leser- und Anzeigenmärkte Rechnung“ tragen, hieß es einer Presseerklärung. Den Geschäftsführern der Süddeutschen Zeitung GmbH, Hans Gasser und Hans-Wilhelm von Viereck, sind im Rahmen der neuen Struktur fünf Bereiche direkt zugeordnet: Den Anzeigenbereich – erweitert um Marktforschung und Markt Media Services – wird Jürgen Maukner übernehmen, derzeit noch Anzeigenleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der „Financial Times Deutschland“. Über den Zeitpunkt seines Wechsels zur „Süddeutschen Zeitung„ im Jahr 2002 werde noch verhandelt, erklärte der Verlag weiter. Den neuen Bereich Kundenmanagement übernimmt Joachim Liebler, seit Januar bei der „Süddeutschen Zeitung“, zuvor Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Vertrieb bei der „Mainpresse“ in Würzburg. Der neue Bereich umfasst künftig neben den Aufgaben des Vertriebs für das Management der Kundenbeziehungen (Customer Relationship Management, CRM) auch die beiden bisherigen Abteilungen Werbung und Verkaufsförderung/Events. Für den Bereich Logistik wird Daniel Oster, langjähriger Vertriebsleiter der „SZ“, als Geschäftsführer der neu formierten Süddeutsche Zeitung Logistik GmbH verantwortlich sein. Schwerpunkte sind Distribution und Druck-Logistik für die „Süddeutsche Zeitung“, außerdem der Aufbau neuer Geschäftsfelder. Die Verlagsproduktion und IT im Zeitungsbereich leiten Johannes Vogel, seit September 2001 bei der „SZ“, zuvor Betriebsleiter der PrePress GmbH und Herstellungsleiter bei der „Badischen Zeitung“ in Freiburg, und Franz Payer, zugleich Geschäftsführer der Bayerische Staatszeitung GmbH. Projekte & Controlling in der Süddeutsche Zeitung GmbH verantwortet seit Mitte Februar Jan Bayer, bisher Verlagsleiter der „Magdeburger Volksstimme“ beim Heinrich Bauer Verlag. Nicht betroffen von der Neuorganisation sind die Magazin Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung mbH (SZ-Magazin, jetzt) und der Anzeigenblattbereich mit der Münchner Wochenblatt Verlags- und Werbegesellschaft mbH und seinen Beteiligungen.

 

Internet: www.sueddeutsche.de

zurück