Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Juli 2010 | Namen und Nachrichten

„Süddeutsche Zeitung“ baut Chefredaktion um

Kurt Kister wird am 1. Januar 2011 neuer Chefredakteur der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ, München). Er folgt auf Werner Kilz, der seit 1996 die Redaktion der „SZ“ leitet und Ende des Jah­res in Ruhestand gehen wird. Wolfgang Krach als Stellvertreter und Heribert Prantl (Ressortleiter Innenpolitik) als Mitglied der Chefredaktion wer­den die Führung der Redaktion vervollständigen. Kurt Kister ist seit 1983 Redaktionsmitglied der „Süddeutschen Zeitung“. Er begann als Reporter und Kommentator im innenpolitischen Ressort und ist seit 2005, gemeinsam mit Wolfgang Krach, stellvertretender Chefredakteur. Davor hatte er in der Redaktion verschiedene leitende Positionen inne, etwa in der Außenpolitik sowie in den Büros in Washington, Bonn und Berlin. Da­rüber hinaus wird auch die Stelle des Chefs vom Dienst (CvD) neu besetzt. Carsten Matthäus wird Nachfolger von Christian Krügel, der seit Juni 2010 das neue Ressort München, Region und Bayern leitet. Matthäus war bisher CvD von sue­ddeutsche.de.

zurück