Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2008 | Namen und Nachrichten

„Stuttgarter Zeitung“ startet Geschichtswerkstatt im Internet

Die „Stuttgarter Zeitung“ hat gemeinsam mit dem Stadtarchiv eine Geschichtswerkstatt im Internet eröffnet, an der alle Leser teilnehmen können. Ziel ist es, das kollektive Gedächtnis der Stadt zu vergrößern. Das neue Portal findet sich unter der Adresse www.von-zeit-zu-zeit.de. In der Geschichtswissenschaft hat die Alltagsgeschichte schon lange großen Stellenwert - doch oft fehlte es an Quellen. Auf dem Internetportal kann jeder Fotos und Zeitzeugenberichte zur Geschichte Stuttgarts im 20. Jahrhundert einstellen. So soll im Lauf der Zeit eine Geschichte von unten entstehen. Das Stuttgarter Stadtarchiv wird alle Bilder und Berichte archivieren und Historikern zugänglich machen. Zum Start präsentierte die Redaktion auf dem Portal schon mehr als 600 Fotos und Texte; ein Bummel durch die Geschichte ist damit bereits möglich - vom Einblick ins bürgerliche Wohnzimmer um 1900 bis zur Sonnenfinsternishysterie im Jahr 1999. Die Geschichtswerkstatt wird auch in der „Stuttgarter Zeitung“ präsent sein. Auf zehn Doppelseiten besichtigt die „Stuttgarter Zeitung“ das Jahrhundert. Und täglich wird ein "Bild des Tages" gedruckt.

Quelle: Stuttgarter Zeitung

zurück