Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Mai 2009 | Namen und Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten“ mit verändertem Design

„Klarer strukturiert, besser sortiert und lese­freundlicher“ – das ist das Ziel, dass sich Chefre­dakteur Christoph Grote und die Redaktion der „Stuttgarter Nachrichten“ für den Relaunch des Titels gesetzt haben. Seit dem 25. April 2009 erscheinen die „Stuttgarter Nachrichten“ in neuem Design. Mit den inhaltlichen und gestalterischen Veränderungen solle die hohe Akzeptanz bei Lesern und Anzeigenkunden noch weiter gestei­gert werden, ergänzte Dr. Richard Rebmann, Geschäftsführer der Südwestdeutschen Medien Holding (SWMH), Stuttgart. „Zudem möchten wir die Lesbarkeit und Orientierung im Blatt weiter verbessern. Damit investieren wir auch in schwie­rigen Zeiten weiter in die Qualität der ‚Stuttgarter Nachrichten‘.“ Neu ist bei dem von dem Düssel­dorfer Zeitungsdesigner Norbert Küpper betreu­ten Relaunch beispielsweise die Überschriften­type Versa, die erstmals bei einer Tageszeitung eingesetzt wird. Beibehalten wird die Grundschrift Excelsior. Beide Schriften gelten für alle Res­sorts, auch für Kultur und Sport, die bisher abwei­chende Typen verwendeten. Neu ist ferner die Seiteneinteilung 4 plus 1, die mehr Übersichtlich­keit und eine klare Gewichtung der Themen schaffen soll. Hinzu gekommen ist weiter eine tägliche Medienseite. Insgesamt wurde das Er­scheinungsbild „bewusst vereinfacht“ und „ele­ganter“. Die Leser sollen „von einem klaren, auf­geräumten Erscheinungsbild auf einen klaren, seriösen Inhalt schließen“, heißt es dazu bei den „Stuttgarter Nachrichten“.

zurück