Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. März 2014 | Kinder-Jugend-Zeitung

„Stuttgarter Kinderzeitung“

Die „Stuttgarter Nachrichten“ und die „Stutt­garter Zeitung“ erweitern ihr Portfolio für die jüngsten Leser und geben am 15. März 2014 erstmals ihre eigene Kinderzeitung heraus. Die künftig jeweils freitags erscheinenden 24 Seiten starken „Stuttgarter Kinderzeitung“ und „Stutt­garter Kindernachrichten“ richten sich an Sechs- bis Zwölfjährige. Die Magazine sollen nach Ver­lagsangaben „einerseits Wissen über Zusam­menhänge und aktuelle Ereignisse vermitteln“ und zugleich durch Witze, Rätsel und eigenen Aktionen „viel Spaß machen“. Partner aus der Wirtschaft unterstützen das Projekt, indem sie die Belieferung von Schulklassen mit Heften finanzie­ren, ansonsten kosten die Kindernews 6,90 Euro im Monat für Abonnenten eines der Mutterblätter, 8,90 Euro für andere Leser. Redaktionell wird die Zeitung von Nadia Köhler und Markus Brinkmann betreut. Der „Schwarzwälder Bote“ (Oberndorf) und die „Waiblinger Kreiszeitung“ übernehmen wesentliche Teile für ihre eigenen Leser („Schwarzwälder Kinderbote“ und „Meine Kinder­zeitung“). Zur Markteinführung liegen die Hefte am 15. März und am 22. März kostenlos der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nach­richten“ bei.

zurück