Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. März 2006 | Veranstaltungen

Stuttgart: Newsdesk und junge Zielgruppen im Fokus

Die JBB Journalistische Berufsbildung, eine Ar­beitsgemeinschaft von Verband Südwestdeut­scher Zeitungsverleger und Deutscher Journalis­ten-Verband in Baden-Württemberg, bietet im Mai 2006 drei Symposien und Seminare an, zu denen auch Journalisten außerhalb der Landesgrenzen herzlich eingeladen sind: Um „Die Zukunft der Redaktion: Newsdesk“ geht es am 9. Mai. Die Chefredakteure Harald Ritter („saint-paul“, Lu­xemburg) und Michael Schmatloch („Donauku­rier“, Ingolstadt) diskutieren Ansprüche an die Redaktionsorganisation und Erfahrungen mit diesem mittlerweile auch seit einigen Jahren in Deutschland eingeführten Modell.

Beim Symposium „Jugend und Zeitung“ am 10. Mai steht die Gewinnung jugendlicher Leser für die Tageszeitung im Mittelpunkt. Die Referenten: Rüdiger Schulz, Institut für Demoskopie Allens­bach; Axel Dammler, iconkids & youth, München; Christoph Fasel, Leiter der Henri-Nannen-Schule in Hamburg; Arne Braun, Chefredakteur des Stadtmagazins „Lift“, Stuttgart.

Am 11. Mai folgt ein Workshop zum Thema „Nutzwertiger Verbraucherjournalismus: News to Use“. Christoph Fasel und Markus Reiter, stell­vertretender Direktor des Instituts für Verbrau­cherjournalismus in Calw, erarbeiten mit den Teilnehmern Inhalte, Aufmachung und Positionie­rung von „Nutzwertstücken“ im Lokalteil oder auf den Service-Seiten. Die Teilnahmegebühr beträgt für jede der drei Veranstaltungen 250 Euro.

zurück