Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Dezember 2006 | Namen und Nachrichten

Stuttgart: Joachim Worthmann kommissarischer Leiter

Die „Stuttgarter Zeitung“ wird nach dem Weg­gang von Chefredakteur Peter Christ übergangs­weise von seinem bisherigen Stellvertreter Joa­chim Worthmann geleitet. Er hat am 1. Dezember kommissarisch das Amt des Chefredakteurs übernommen. Wortmann ist seit 1979 bei dem Blatt und seit 1992 dessen stellvertretender Chef­redakteur. Christ hatte am 27. November 2006 überraschend seinen Rücktritt erklärt und be­kannt gegeben, bereits Ende November den Verlag auf eigenen Entschluss zu verlassen. Die Leser der Zeitung wurden einen Tag später mit einer Notiz „STZ Intern“ informiert. Darin heißt es, dass der Verwaltungsrat und die Geschäftsfüh­rung der „Stuttgarter Zeitung“ diese Entscheidung bedauerten und respektierten. Beide dankten Christ „ausdrücklich für die hervorragende Arbeit“. Christ war seit April 2002 Chefredakteur der „Stuttgarter Zeitung“ und hatte zuvor in gleicher Position bei der „Sächsischen Zeitung“, der „Ba­dischen Zeitung“ und dem „Manager-Magazin“ gearbeitet.

zurück