Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Dezember 2014 | Digitales

Studie zu Erlösmodellen: Verlage setzen weltweit auf Digitales

Themen: Europa, Ausland, Studien, Online

Die Mehrheit der europäischen Zeitungen und Zeitschriften setzt auf digitale Erlösmodelle. Das ist das Ergebnis einer Studie der Unternehmens­beratung Simon-Kucher & Partners. Für die Stu­die haben Experten 90 Titel in 29 Ländern unter­sucht. In Europa liegt der Fokus der Verlage auf digitalen und crossmedialen Bundles, so die Bi­lanz. Ähnlich sieht es in hoch digitalisierten Märkten wie Nordamerika, Japan, Singapur und Australien aus. Im asiatisch-pazifischen Raum und in Lateinamerika liegt der Schwerpunkt hin­gegen weiterhin auf gedruckten und digitalen Einzelangeboten. In stärker digitalisierten Märkten setzen die Verlage zudem immer häufiger auf Bezahlschranken.

Zu den Ergebnissen: http://www.simon-kucher.com./sites/default/files/stud_benchmarking_study_digitalization_2014.pdf

zurück