Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. November 2002 | Digitales

Studie zu „E-Paper“

Wie kann man in wirtschaftlich schwierigen Zeiten neue Erlösquellen für die Zeitung erschließen? Viel diskutiert werden derzeit „E-Paper“-Lösungen, also die Möglichkeit, die gedruckte Zeitung eins zu eins gebührenpflichtig im Internet anzubieten. Über ein Dutzend Hersteller bieten mittlerweile entsprechende Systeme mit unterschiedlichen Leistungsschwerpunkten an. Die am 2. Dezember 2002 erscheinende Studie und Marktübersicht „E-Paper-Software-Lösungen“ von Katja Riefler gibt unter anderem Antwort auf folgende Fragen: Welche Anbieter sind am Markt? Was sind die Stärken, was die Schwächen der angebotenen Lösungen? Welche Verlage haben sich bereits für welche Lösung entschieden? Mit welchen Kosten und Erlösmöglichkeiten ist zu rechnen? Die Studie kostet 428 Euro inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer und kann bezogen werden über: RISolutions, Balanstraße 23, 81669 München, Telefon 089/ 45867690, Telefax 089/ 4586769-90, E-Mail: e-paper@risolutions.de

zurück