Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Juli 2011 | Digitales

Studie: Twitter wird vorwiegend als Nachrichtenkanal genutzt

Twitter LogoDas soziale Netzwerk Twitter nimmt nicht nur als Verbreitungsmedium für die persönlichen Befindlichkeiten seiner Nutzer, sondern auch als Nachrichten- und Werbekanal eine wichtige Funktion im Internet ein. Das ergibt, wie die „Frankfurter Rundschau“ (FR) berichtet, eine Studie der Universität Wien. Untersucht wurden von Studierenden des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft die angehängten Links von mehr als 3.000 deutschsprachigen Tweets individueller Nutzer. Danach führten 37 Prozent der Links zu Unternehmen und Organisationen (etwa Nicht-Regierungsorganisationen und Vereine) und 34 Prozent zu redaktionellen Medien wie Internetauftritten von Zeitungen und Hörfunksendern oder Mediatheken von Fernsehsendern. 28 Prozent verwiesen auf persönliche Inhalte (user generated content), beispielsweise Blogs und Podcasts. Eine genauere Untersuchung zeigte, dass mehr als die Hälfte der Links zu Nachrichten führt, es folgen Werbung (23 Prozent), Unterhaltung (13 Prozent) und private Kommunikation (zwölf Prozent). „Daraus ergibt sich, dass Twitter vorwiegend als Nachrichtenkanal genutzt wird“, zitiert die „FR“ den Leiter der Studie, Axel Maireder. In hohem Maß werde dabei auf Medieninhalte verwiesen, „die aus klassischen redaktionellen Medien stammen“. Daraus folge, dass auch in der Twitter-Sphäre die vorangegangene Selektion der Themen durch bekannte Medien ausschlaggebend sei.

zurück