Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. April 2005 | Digitales

Studie: Online-Bewerbungen schlechter als Print-Bewerbungen

Laut Personalverantwortlichen sind 55 Prozent der Online-Bewerbungen von der Qualität her geringer beziehungsweise wesentlich geringer einzuordnen als klassische schriftliche Bewerbungen. Häufigster Mangel ist dabei der falsche Umgang mit dem Medium Internet: Schlechte Formatierung, zu hohes Datenvolumen, Unterlagen schlecht oder gar nicht strukturiert oder zu viele einzelne Dateien. Selbst 41 Prozent der Bewerber waren der Auffassung, dass sie bei ihren Online-Bewerbungen weniger Sorgfalt walten lassen als bei schriftlichen. Für die Umfrage des Klaus Resch Verlags (www.berufsstart.de) wurden 1.723 Studenten sowie 352 Unternehmen befragt. Die komplette Studie kann kostenfrei unter presse.berufsstart.net als pdf-Datei angefordert werden.

Quelle: Pressemitteilung von berufsstart.net, 23.3.2005

zurück