Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. September 1997 | Namen und Nachrichten

Stiftung "Journalisten in Europa"

Am 1. Oktober 1997 beginnen 27 junge Journalistinnen und Journalisten aus 25 Ländern in Paris das Fortbildungsprogramm 1997/98 der Stiftung "Journalisten in Europa". Aus Deutschland sind diesmal Michael Kläsgen vom "Mannheimer Morgen" und Claudia Weidlich aus der Redaktion der "Bild"-Zeitung in Hamburg dabei. Die Stiftung besteht seit 1974 und gibt jährlich rund 30 jungen Journalisten aus aller Welt Gelegenheit, sich in einem achtmonigen Fortbildungsprogramm gründlich mit Europa, einzelnen europäischen Ländern und der europäischen Idee zu befassen. Der Studienaufenthalt in Paris wird durch Recherchereisen in West- und Osteuropa ergänzt. Das Programm wird finanziert durch die Europäische Union sowie Zuschüsse eurropäischer Regierungen und Spenden von Unternehmen und öffentlichen Institutionen. Mittlerweile haben rund 600 junge Journalistinnen und Journalisten aus mehr als 80 Ländern an den Programmen teilgenommen, davon 43 aus Deutschland.

zurück