Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Februar 2005 | Namen und Nachrichten

Stiftung Deutsches Zeitungsmuseum

Dr. Martin Welke, Gründer und langjähriger Leiter des Deutschen Zeitungsmuseums und heute Kurator der Ausstellung „Schwarz auf weiß. 400 Jahre Zeitung – Ein Medium macht Geschichte“ im Gutenberg-Museum in Mainz, und seine Frau Sabine Welke haben mit Wirkung vom 30. November 2004 die „Stiftung Deutsches Zeitungsmuseum im Gutenberg-Museum Mainz“ errichtet. Durch diese Stiftung werde, teilt der Pressehistoriker Welke dazu mit, nun das Gutenberg-Museum als „Weltmuseum der Druckkunst“ erstmals in den Stand gesetzt, auch die Geschichte der Zeitung als meist verlangtes Produkt der Erfindung Gutenbergs anschaulich zu erläutern. Kern der Stiftung ist die Zeitungssammlung Welkes, deren materieller Wert nach Auskunft des Pressehistorikers von drei Gutachtern mit 550.000 bis 600.000 Euro beziffert wurde. Kontakt: Dr. Martin Welke, Gutenberg-Museum Mainz, Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz, Telefon 06131/122640.

zurück