Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Mai 1999 | Namen und Nachrichten

Stiftung der Deutschen Welthungerhilfe

Die Deutsche Welthungerhilfe hat den BDZV um Unterstützung gebeten: Die gemeinnützige und unabhängige Entwicklungshilfeorganisation hat Mitte 1998 eine eigene Stiftung ins Leben gerufen, um in der Entwicklungshilfe engagierten Privatpersonen und Unternehmern eine Möglichkeit zu bieten, Vermögen auf die Stiftung zu übertragen. Aus den Zinserträgen des dauerhaft angelegten Kapitals können wohltätige oder gemeinnützige Aufgaben langfristig finanziert werden. Um den Zielen und der Arbeit der Stiftung möglichst große Publizität zu verschaffen, hofft die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe, Ingeborg Schäuble, auf möglichst breite Publizität in der deutschen Tages-, Wochen- und Sonntagspresse. Einen ersten Überblick über die Tätigkeit gibt die Stiftungsbroschüre mit dem Titel "Damit etwas bleibt".

Kontakt:
Deutsche Welthungerhilfe
Hans-Werner Esser
Adenauerallee 134
53113Bonn
Telefon: 0228/2288120
Fax: 0228/2288188.

zurück