Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. April 2000 | Namen und Nachrichten

Stiftervereinigung der Presse

Die Stiftervereinigung der Presse hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktuelle und brennende Fragestellungen der Verlagsbranche wissenschaftlich zu untersuchen. Die Institution ist der einzige "runde Tisch" von Zeitungs- und Zeitschriftenverlegern, Wissenschaftlern und Journalisten und hat derzeit in der Verlagsbranche rund 50 Mitglieder. Anlässlich der jüngsten Sitzung der Stiftervereinigung am 4. April 2000 in Bonn hat Rolf Terheyden, Vorsitzender der Organisation und zugleich Ehrenmitglied im BDZV-Präsidium, zur Unterstützung der künftigen Arbeit aufgerufen. Dabei wies Terheyden auf die Überlegungen hin, die schon die Gründung begleiteten: Die Bereitschaft der Presse, für die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft bestimmte Beiträge aufzubringen, beweise den ernsten Willen, nicht nur durch Worte, sondern durch Taten die ihr gesetzlich zuerkannte öffentliche Aufgabe sachgerecht zu erfüllen. Der Kontakt der Presse mit der Wissenschaft stehe im Dienst der Demokratie. "Ohne jeden Druck von außen ist hier durch private Initiative eine Partnerschaft gewachsen, von der die ganze Öffentlichkeit Nutzen haben kann." Alle über die Landesverbände angeschlossenen Mitgliedsverlage des BDZV erhalten mit dieser Ausgabe von "BDZV intern" ein Faltblatt mit den wichtigsten Daten zur Stiftervereinigung. Die übrigen Interessenten wenden sich an:

Herrn Gerhard Kullmer
Geschäftsführer der Stiftervereinigung der Presse
Sendlinger Straße 8
80331 München
Telefon 089/21838623.

zurück