Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. September 2006 | Namen und Nachrichten

„Sport-Bild“ startet kostenlose Fußballzeitung

Zum Beginn der Fußball-Bundesliga hat „Sport-Bild“ eine elektronische Fußballzeitung gestartet. Das E-Paper erscheint montags bis freitags und umfasst mindestens acht Seiten. Die „Sport-Bild“ wird täglich dreimal aktualisiert, zuletzt am frühen Nachmittag, und kann an jedem Dru­cker ausge­druckt werden. Das E-Paper „Sport-Bild“ ist be­tont sachlich gehalten. Der Sport Informations Dienst (SID) liefert das Basismaterial. Eine eigens aufgebaute Re­daktionsmannschaft unter der Leitung von Jörg Hobusch reichert die PDF-Zei­tung mit eigenen recherchierten Meldungen an. Zumindest bis Jahresende ist das E-Paper für jeden Nutzer kostenlos. Sport-Bild-Chefredakteur Pit Gott­schalk will mit der elektronischen Version eine Community aufbauen und Leser dazu ani­mieren, selbst Bei­träge zu verfassen. Denkbar ist auch, dass die Redaktion als Content-Lieferant für andere Inter­net-Portale auftritt. Weiteres Ziel ist es, neue und vor allem junge Leser für den Printtitel zu gewin­nen.

Quelle: Kontakter

zurück