Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Februar 1999 | Ausland

Spanischer Journalist gekidnappt

Der Weltverband der Zeitungen (WAN) hat die Regierung Liberias gebeten, durch eine Intervention bei den Rebellen im Nachbarstaat Sierra Leone zur Freilassung des spanischen Journalisten Javier Espinosa beizutragen. Der Redakteur der Zeitung "El Mundo" war am 25. Januar 1999 von der "Revolutionary United Front" (RUF) gekidnappt worden bei dem Versuch, in Kalaba-Stadt den Anführer der RUF zu einem Interview zu bewegen. Der WAN appellierte an die Regierung Liberias von der es heißt, daß sie Einfluß auf die Rebellen Sierra Leones habe alles in ihrer Macht stehende für die Freilassung des spanischen Journalisten zu tun.

zurück