Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. August 2005 | Kinder-Jugend-Zeitung

Sonntagszeitungen für 35 Prozent selbstverständlich – junge Leser schwerer zu erreichen

In 35 Prozent der deutschen Haushalte ist die Sonntagszeitung selbstverständlich. Von den 14- bis 19-Jährigen greifen jedoch lediglich 15 Prozent regelmäßig zur Feiertagszeitung. Dies ergab eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstitut TNS Emnid, in der 1.358 Bundesdeutsche nach ihrem Interesse gefragt wurden, eine Zeitung am Sonntag zu kaufen und zu lesen.

Generell sind Sonntagszeitungen bei älteren Zielgruppen beliebter als bei jüngeren Lesern. Während 33 Prozent der Über-60-Jährigen und 20 Prozent der 50- bis 59-Jährigen Stammleser sind (bei den 40- bis 49-Jährigen: 18 Prozent), zählen nur elf Prozent der 20- bis 29-Jährigen und zehn Prozent der Befragten zwischen 30 und 39 Jahren zum festen Leserkreis.

Generell ist knapp die Hälfte der Deutschen bereit, auch am Sonntag eine Zeitung zu kaufen. 61 Prozent der 14- bis 19-Jährigen geben allerdings an, völlig ohne Sonntagszeitung auszukommen.

zurück