Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. März 2007 | Marketing

Sonntagssuppe zur Zeitung

Die „Hamburger Morgenpost“ hat am 4. Feb­ruar 2007 die Leser ihrer Sonntagsausgabe mit Suppe versorgt: Das Tütenprodukt klebte auf dem Titelblatt. Die Sonntagsausgabe hatte eine Auflage von 70.000 Exemplaren und war nach Angaben von Frank Willers, Geschäftsführer der „Hamburger Morgenpost“, ein voller Erfolg. Um den logistischen Aufwand zu bewältigen, sei der Redaktionsschluss um zwei Stunden vorverlegt worden. 80 Aushilfskräfte hätten per Hand 70.000 Tütensuppen auf dem Titelblatt angebracht. Auch für die Grossisten habe die Sonntagsausgabe Mehraufwand bedeutet: Statt der normalerweise 40 Zeitungen pro Vollballen konnten wegen der aufgeklebten Suppe nur jeweils zehn Zeitungen zusammengepackt werden. Für die pünktliche Auslieferung der Zeitungen seien zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt worden.

zurück