Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Januar 2000 | Marketing

Sonderausgaben zum Jahrtausendwechsel

Nicht schlecht gestaunt haben dürften die Leser der "Rems-Zeitung" in Schwäbisch Gmünd, die am 1. Januar 2000 eine sechs Seiten starke vierfarbige Sonderausgabe mit aktuellen Bildern aus der Silvesternacht erhielten. "Es ist unseren Mitarbeitern hoch anzurechnen, dass sie zu diesem Zeitpunkt - statt zu Hause zu feiern - im Betrieb für unsere Leser diese Ausgabe hergestellt haben", schreibt dazu der Verlag mit feinem Stolz. Eine Sonderschicht legten auch Redakteure und Vertriebsleute der "Süddeutschen Zeitung" in München ein. Die Sonderausgabe wurde in einer Million Exemplaren unentgeltlich am 1. Januar den Münchner Abonnenten zugestellt und darüber hinaus an zentralen Verteilstellen, etwa Bahnhöfen, in ganz Deutschland für die Leser ausgelegt. Daneben traten viele Tages- und Wochenzeitungen kurz vor dem oder direkt zum Wechsel ins neue Millennium mit teils opulenten Supplements auf. Dabei gab es an den historischen Zeitläufen orientierte Rückblicke ebenso wie die reine Zukunftsprognose, etwa in der Hamburger Wochenzeitung "Die Woche". Die Zeitungsgruppe Lahn-Dill aus Wetzlar wiederum nutzte die Millenniums-Beilage auch zur Eigenwerbung und präsentierte auf der letzten Seite die Mitarbeiter in Verlag und Redaktion streng alphabetisch mit Funktion und Telefondurchwahl im Bild.

zurück