Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Juni 1997 | Veranstaltungen

Seminar zur journalistischen Verantwortung

"Zwischen Stammtisch und Pressekodex: Welche Verantwortung haben Lokaljournalisten?" heißt das Thema eines Modellseminars, bei dem Redakteure Gelegenheit erhalten, über "Selbstverständnis und die eigenen Gesetze des Lokaljournalismus nachzudenken und zu diskutieren". Das Seminar, das von der Bundeszentrale für politische Bildung vom 29. September bis zum 3. Oktober 1997 in Augsburg ausgerichtet wird, wendet sich an festangestellte Redakteure an Tageszeitungen. Hier sollen - abseits der spektakulären Medienskandale - ganz normale "Medien-Opfer" ihren persönlichen Fall schildern. Ferner werden Referenten wie die Sprachwissenschaftlerin Dr. Katrin Steyer vom Institut für Deutsche Sprache in Mannheim; Paul-Josef Raue, Chefredakteur der "Frankfurter Neuen Presse"; Rundfunkpfarrer Michael Broch sowie erfahrene Lokalredakteure mit den Teilnehmern Ideen und Empfehlungen für den Redaktionsalltag entwickeln.

Kontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung,
Referat Printmedien,
Berthold L. Flöper,
Berliner Freiheit 20,
53111 Bonn,
Fax: 0228/515-586.

zurück