Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Oktober 1999 | Veranstaltungen

Seminar: Presse- und Medienarbeit 2000

Die gute Zusammenarbeit mit den Medien ist der Dreh- und Angelpunkt erfolgreicher Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, schreibt die Bringmann Managemententwicklung zu ihrer Konferenz "Presse- und Medienarbeit 2000", die am 22. und 23. November 1999 in Hamburg stattfindet. Zwei Tage lang werden hier Experten aus Agenturen und Verlagen mit den Teilnehmern über Themen diskutieren wie "Woran man Profis bei der Pressearbeit erkennt", "Ist PR delegierbar?", "Wenn die Medien zu weit gehen", "Die Macht des Wortes - was gute PR leisten kann" oder "Verbraucherinformation und Wirtschaftsberichterstattung im Fernsehen". Zu den Referenten der von Ralf Jaeckel und Wolf Schneider moderierten Konferenz zählen beispielsweise Manfred Bissinger, Herausgeber und Chefredakteur von "Die Woche"; Albrecht Koch, langjähriger Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Nestlé in Frankfurt; Dr. Klaus Kocks, Vorstand Kommunikation der Volkswagen AG; Udo Röbel, Chefredakteur der "Bild"-Zeitung, oder Waldemar Schäfer, Chefredakteur des "Handelsblatts" in Düsseldorf. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.480 Euro (2.894,63 Mark) zuzüglich Mehrwertsteuer. Interessenten wenden sich an:

Bringmann Managemententwicklung
Telefon 030/ 792 90 53
Telefax 030/ 792 36 89.

zurück