Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. April 1999 | Veranstaltungen

Seminar: "Lokaljournalismus für die neuen Alten"

Im Jahr 1900 waren fünf Prozent der Bevölkerung älter als 60, heute sind es schon 20 Prozent, und der Anteil deutscher Bürger im Rentenalter steigt. Darauf muß sich die Gesellschaft ebenso einstellen, schreibt die Bundeszentrale für politische Bildung, wie die Berichterstattung in der lokalen Zeitung. Denn die Senioren verlangten, daß ihre Tageszeitung sie umfassend mit Angeboten und Informationen für ihre Altersgruppe versorgt. Das Modellseminar "Forever young - Lokaljournalismus für die neuen Alten" der Bundeszentrale soll sich mit diesem gesellschaftlichen Phänomen intensiv auseinandersetzen. Vom 6. bis zum 10. Dezember 1999 können in Wiesbaden Lokalredakteure Konzepte für ältere Leser erarbeiten. Im Mittelpunkt der Überlegungen wird die Lokalzeitung stehen, die die Senioren in ihrem Leben begleiten und ihnen Orientierung anbieten soll. Damit, so die Bundeszentrale, "erleichtert die Zeitung auch das Zusammenleben der Generationen". Das Modellseminar richtet sich ausschließlich an festangestellte Lokalredakteure von Tageszeitungen. Teilnahmegebühren entstehen nicht.

Kontakt:
Bundeszentrale für politische Bildung
Berthold L. Flöper
Referat Printmedien
Postfach 13 69
53003 Bonn
Telefon: 0228/515 563
Telefax: 0228/515 586.

zurück