Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Januar 2004 | Ausland

Schweizer Sonntagszeitung für Kinder

Am 11. Januar 2004 ist erstmals die Sonntagszeitung „Cracks for Kids“ erschienen. Verleger René Gehrig und seine acht Mitarbeiter starke Redaktion wenden sich an 9- bis 15-Jährige, denen sie alles bieten wollen, „was zu einer Qualitäts-Sonntagszeitung gehört“, nämlich die Themen der Woche aus Gesellschaft, Politik, Sport, Wissen, Wirtschaft und Unterhaltung. Das alles „kindgerecht aufbereitet“, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, und ergänzt um Spiele, Rätsel, Wettbewerbe, Comics und Ausgehtipps. Die Schweizer Sonntagszeitung für Kinder hat 24 Seiten Umfang und kostet 2,50 Schweizer Franken (rund 1,60 Euro). Das Jahresabonnement kostet 98 Franken. Das Blatt kommt zunächst in einer Druckauflage von 50.000 Exemplaren heraus. Das Jahresbudget beträgt vier Millionen Franken. Druck und Vertrieb werden von Ringier besorgt.

zurück