Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. April 2007 | Namen und Nachrichten

„Schwäbische Zeitung“ zieht von Leutkirch nach Ravensburg

Das Medienhaus Schwäbischer Verlag („Schwäbische Zeitung“) kündigt für das 2010 die Verlegung seines Stammsitzes von Leutkirch nach Ravensburg an. Diesen Beschluss habe der Beirat des Unternehmens einstimmig gefasst. Im geplanten Neubau sollen neben der überregio­nalen Redaktion der „Schwäbischen Zeitung“ auch die Verlagsleitung, alle zentralen Abteilun­gen und eine Reihe von Tochtergesellschaften des Medienhauses Platz finden. Der Schwäbi­sche Verlag habe sich in den vergangenen Jah­ren vom regionalen Zeitungshaus zu einem Me­dienhaus mit einer ganzen Reihe von Medien und mediennahen Dienstleistern entwickelt, erläuterte dazu Geschäftsführer Udo Kolb. „Diese Unter­nehmen sollen künftig im Sinne unserer Leser, Hörer und Zuschauer sowie unsere Werbekun­den noch besser und enger zusammen arbeiten. Deshalb wollen wir sie nach Möglichkeit auch räumlich stärker unter einem Dach konzentrie­ren.“ Da auf alle Fälle ein Neubau notwendig geworden wäre, habe sich das Unternehmen entschlossen, mit der Zentrale „stärker ins Zent­rum unseres Verbreitungsgebiets zu rücken“.

zurück